previous arrow
next arrow
ArrowArrow
Slider

Mit der WASSER BERLIN INTERNATIONAL 2015 präsentierte sich BLUE PLANET als Dachmarke nach einer fast zweijährigen Pause und mit neuen, innovativen und an die Bedürfnisse der sich ändernden globalen Wassermärkte angepassten Zielen: der Realisierung und Etablierung einer politisch ausgerichteten Veranstaltungsreihe in unterschiedlichen Formaten und mit breiter internationaler Wirkung. Den Auftakt dazu machte das neu konzipierte Blue Planet Forum 2015 am 25. und 26. März, mit dem ein internationales Publikum aus Industrie, Energie- und Landwirtschaft sowie den großen Metropolen und der Außen- und Wirtschaftspolitik angesprochen wurde.

Rund 200 Teilnehmer zeigten an den beiden Tagen ihr Interesse an den Vorträgen, die die Überschrift „Green Cities – Blaue Lösungen“ trugen. Dabei stießen zum einen die außergewöhnliche Themenwahl und -vielfalt und zum anderen die politische Akzentuierung auf großes Interesse. Wie zu erwarten, war die Resonanz auf den politischen Eröffnungsblock besonders groß, da sich hier u. a. hochrangige Politiker zum Thema ‚Nachhaltige Wasserwirtschaft‘ äußerten.

Mit seiner durch die Partnerschaft mit dem Bundesministerium und der Senatsverwaltung unterstrichenen politischen Ausrichtung grenzte sich das Blue Planet Forum vom Kongressprogramm und weiteren Veranstaltungen der WASSER BERLIN INTERNATIONAL deutlich ab.

In Anlehnung an die WASSER BERLIN INTERNATIONAL findet auch das BLUE PLANET Forum alle zwei Jahre statt.

Erklärtes Ziel von BLUE PLANET ist, mit den unterschiedlichsten Veranstaltungen und Aktionen, bei denen stets das Thema Wasser mit politischen Akzent im Fokus steht, Berlin als zentralen Treffpunkt der Wasserwirtschaft zu etablieren und Deutschland langfristig als führende Nation im Wassersektor zu positionieren.

Weltweit nimmt die ökonomische und außenpolitische Bedeutung der Ressource Wasser zu, weltweit steigt auch die Nachfrage nach Technologien und Dienstleistungen, um Krisen und Konflikte, die schlechtem und/oder unzureichendem Wassermanagement zuzuschreiben sind, zu lösen. Die deutsche Wasserwirtschaft hat dafür die Kompetenz, das Know-how, die Qualifikation; Unbefriedigend ist jedoch ihre Positionierung auf den wachsenden Weltmärkten, um Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum in Deutschland zu generieren.

Mit dem politisch orientierten BLUE PLANET Forum 2015 wurde eine Bühne geöffnet, auf der nicht nur traditionell die Fachwelt agiert, sondern die auch auf Entscheider der internationalen Wassernutzer aus Industrie, Landwirtschaft, Metropolen und der Außenpolitik Anziehungskraft als ‚Marktplatz‘ für Gespräche, Begegnungen und Diskussionen ausübt und gleichzeitig der deutschen Wasserindustrie die Präsentation ihres Know-hows erlaubt.


Für Sie zum Download: